MARTA-PRESS

Newsblog

Das Herz geht auf...für Graphic Novels und Comics in 2015 BEI UNS!

Graphic Novels und Comics gehören in Frauenhand und stammen aus Frauenhänden.
Lang ist es her, das ich die Comics "Mosaik" gelesen habe (gezeichnet von Lona Rietschel, Jahrgang 1933), jetzt gibt es aufwändige Graphic Novels mit erzählerischem Charakter. Da wir als Verlag gerne Projekte machen wollen, "wofür unser Herz schlägt", startet MARTA PRESS ab 2015 eine neue Reihe mit Graphic Novels & Comics. Das bedeutet: noch mehr Arbeit, klar, aber auch, wie wir hoffen, noch mehr Spaß und nachhaltige Ergebnisse, über die wir uns freuen.

Sofi Oksanen hielt Eröffnungsrede auf der Frankfurter Buchmesse

Autorin Sofi Oksanen, Jahrgang 1977, hielt am 07.10.2014 die Eröffnungsrede der Frankfurter Buchmesse. Wer nicht dabei sein konnte, kann ihre Rede zum Glück online nachlesen. Zuvor gab sie u. a. dem Standard ein Interview.
Oksanen bei Facebook.

Unser Bestseller "Übersehene Kinder" in der neuen Ausgabe "Closer"

Das Buch "Übersehene Kinder" aus unserem Verlag wird in der aktuellen Ausgabe (24.09.2014) der Zeitschrift "Closer" erwähnt. In der Serie "Real Life" hat eine der Mitautorinnen des Sammelbandes den Mut aufgebracht, ihre Geschichte zu erzählen und sich fotografieren zu lassen! Hut ab und Danke für den Mut, Aloisia!
Die Radiosendung "Mama, du quälst mich. Töchter berichten" von Katrin Jäger ist nun dauerhaft hörbar in der TIDE-Audiothek.

Karin und Bernd Kramer gestorben

Der Karin-Kramer Verlag mit Sitz in Berlin gibt seit 1970 Bücher zu Anarchismus, Anarchie und Utopien heraus. In diesem Jahr sind Karin († 20. März 2014) und Bernd Kramer († 05. September 2014) im Alter von jeweils 74 Jahren verstorben. Ein taz-Nachruf auf Karin Kramer, ein taz-Blog-Beitrag und eine Gedenkseite erinnern an die beiden, die wichtige AkteurInnen der deutschen, links-anarchistischen Verlagsgeschichte sind.

Renate Rennbach Stiftung: Festmachen in Hamburg

Am 05. September 2014 war MARTA PRESS bei der "Vernetzungs- und Ankommensfeier" der Renate Rennebach Stiftung in Hamburg dabei. Die Stiftung widmet ihre Unterstützung Menschen, die aufgrund von erlebter physischer, sexueller und psychischer Gewalt in ihrem Leben eingeschränkt sind.
Nach einem beeindruckenden Bühnenstück gab es eine Podiumsrunde u. a. mit Nickis (Überlebende ritueller Gewalt), einer Hebamme, einer Ausbilderin von Begleithunden, einer Vertreterin von Wildwasser (Berlin) und Sozialarbeiterin Anna Lüttich von KARO e.V. KARO e.V. engagiert sich gegen Zwangs- und Armutsprostitution und sexuelle Ausbeutung von Kindern an der deutsch-tschechischen Grenze.  

Why are comics and graphic novels still sexist?

Comics have got some kick-ass female characters that blow the blokes out of the water, argues site member Scouting for books. So why do designers insist on demeaning them?
Eine gute Frage in "The Guardian": Why are comics and graphic novels still sexist?

Newsletter