MARTA-PRESS

Jana Günther

Militanter Feminismus 
Die politische Mobilisierung und mediale Inszenierung der Suffragetten in Großbritannien
   
 

"Deeds not Words" und später "Death or Victory" sind bekannte Slogans der britischen Women Social and Political Union (WSPU), welche sich mit zahlreichen anderen Organisationen unter dem Banner der Militanz für die Rechte von Frauen einsetzte. Die militanten Kampagnen für das Frauenstimmrecht erregten national wie international mediale und politische Aufmerksamkeit. Dabei rüttelten die Aktivistinnen mit ihren zivilen Widerstands- und radikalen Protestformen öffentlichkeitswirksam an den Rollenvorstellungen der Geschlechter dieser Zeit und lösten innerhalb der Frauenbewegung national und international heftige Debatten um die Anwendung illegaler und gewaltsamer Aktionsformen aus. Die Publikation vermittelt einen Überblick über die historischen und politischen Gründe für die Entstehung der Bewegung und verweist auf das Wechselspiel medialer Öffentlichkeit und der symbolischen Politiken der Aktivistinnen. Anlässlich des 90sten Jahrestages der Ausschreitungen Black Friday 18. November 1910 – dem Black Friday - erscheint die überarbeitete und erweiterte Ausgabe des Buches "Die politische Inszenierung der Suffragetten in Großbritannien" neu bei Marta Press.

   
  Marta Press, neue, inhaltlich erweiterte Auflage, September 2020
... Seiten 
ISBN: 978-3-944442-94-5

42,00 € (D), 44,00 € (AT), 46,00 CHF UVP (CH), 68,00 US$, 40,00 GBP, 90,00 AU$

 

Newsletter