Direktversand vom Verlag aus Hamburg

  Kostenloser Versand für Privatkunden

  Umweltfreundlich

  Mengenrabatt für gewerbliche Kunden

Gemeinsam gegen Rechts! Feministischer Aktivismus in Wien gegen den Rechtspopulismus...

Gemeinsam gegen Rechts! Feministischer Aktivismus in Wien gegen den Rechtspopulismus...
19,00 € *
192 Seiten

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Dieser Artikel erscheint am 12. Juli 2021

  • MP10038
  • 978-3-96837-002-6
  • Elisa Fink
In den letzten beiden Jahrzehnten gab es einen quantitativen Anstieg an rechtspopulistischen... mehr
"Gemeinsam gegen Rechts! Feministischer Aktivismus in Wien gegen den Rechtspopulismus..."

In den letzten beiden Jahrzehnten gab es einen quantitativen Anstieg an rechtspopulistischen Parteien Europa- und weltweit. Einige davon wurden bereits in Regierungen gewählt, so in Österreich die Österreichische Volkspartei (ÖVP) und die Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ) von Dezember 2017 bis Mai 2019. Religiöse und rechtspopulistische Akteur:innen teilen dasselbe Verständnis von einer "natürlichen" Geschlechterhierarchie, Geschlechterbinarität, von sozialer Ungleichheit und kultureller Homogenität. Unterschiedliche gesellschaftliche Differenzlinien wie Herkunft, Ethnie, "Race", Klasse, Religion, Gender, Körper und Sexualität werden dazu benutzt, um einen ausgrenzenden Diskurs zu nähren und dementsprechende Maßnahmen zu implementieren, die letztlich zur Spaltung der Gesellschaft führen. Feministisches Engagement basiert auf einer linkspolitischen Vorstellung einer gerechten Welt, in welcher die Idee von einer "natürlichen" Ordnung und der "kulturell" homogenen Gesellschaft abgelehnt und soziale Ungleichheit als sozial kreiert verstanden wird. Dieses Buch bietet einen Einblick in die Auswirkungen der ÖVP-FPÖ-Regierungspolitik auf den autonomen feministischen Aktivismus in Wien. In einer umfassenden Analyse beschäftigt sich die Autorin innerhalb einer empirischen Untersuchung mit den ideologischen Debatten und politischen Maßnahmen der Regierung einerseits und mit den von den Aktivist:innen in Wien entwickelten Strategien gegen die antifeministische Regierungspolitik andererseits. Das Buch basiert auf einer intersektionalen Perspektive, um die rechtspopulistischen Diskurse sowie feministische Theorien und deren Praxis bestmöglich analysieren zu können.

Weiterführende Links zu "Gemeinsam gegen Rechts! Feministischer Aktivismus in Wien gegen den Rechtspopulismus..."
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gemeinsam gegen Rechts! Feministischer Aktivismus in Wien gegen den Rechtspopulismus..."
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Die Übermacht des Üblichen Die Übermacht des Üblichen
172 Seiten
16,00 € *
Die »Liebe« meiner Väter Die »Liebe« meiner Väter
224 Seiten
14,90 € *
Leidbilder Leidbilder
164 Seiten
22,00 € *
Sound und Sexismus Sound und Sexismus
204 Seiten
24,00 € *
Zuletzt angesehen